Wie kommt man in die Uckermark?

Lage der Uckermark in DeutschlandObwohl die Uckermark geradezu am Rande Deutschlands liegt, ist sie verkehrsmäßig sehr gut angeschlossen.Von der Bundeshauptstadt Berlin aus ist es möglich, sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto die Uckermark in etwa einer Stunde zu erreichen. Dadurch ist selbst ein Wochenendausflug ohne weiteres möglich.

Mit der Bahn

Ferkeltaxe
Eine sogenannte "Ferkeltaxe", die aber inzwischen nicht mehr fährt
Die Anreise mit der Bahn ist ein echter Geheimtip für den, der bequem und schnell in die Uckermark gelangen will. Die Region ist (zumindest die größeren Städte) durch die Bahn gut erschlossen. Die Züge sind schnell, fast immer pünktlich, sauber und bequem. In fast allen Zügen kann man sein Fahrrad mitnehmen. Und mit dem Brandenburg-Ticket bietet der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) ein echtes Schnäppchen: Damit können Sie ab 9 Uhr (am Wochenende und an Feiertagen rund um die Uhr) für 25 Euro mit bis zu 5 Personen beliebig weit in allen Zügen des Nah- und Regionalverkehrs (U- und S-Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress) mitfahren. Das Fahrradticket dazu kostet pro Rad und Fahrt 5 Euro. Also- lassen Sie doch Ihr Auto stehen und fahren mal wieder mit dem Zug- das ist angenehmer und außerdem umweltfreundlich.

Mit der Bahn können Sie die größeren Städte in der Uckermark von Berlin aus wie folgt erreichen:  

Angermünde

Angermünde erreichen Sie ab Berlin mit dem Regionalexpress in Richtung Pasewalk/Stralsund oder dem Regionalexpress Richtung Schwedt/Oder. Zusammen mit dem Intercity, der  alle 2 Stunden Richtung Stralsund fährt, können Sie faktisch alle halbe Stunde von Berlin nach Angermünde gelangen, und das zum VBB-Tarif. Die Fahrzeit nach Angermünde beträgt weniger als eine Stunde.  

Schwedt/Oder

Schwedt/Oder erreichen Sie ab Berlin mit dem Regionalexpress in Richtung Schwedt. Er verkehrt alle 2 Stunden. Die Fahrzeit nach Schwedt/Oder beträgt etwa 1,5 Stunden.  

Prenzlau

Prenzlau erreichen Sie mit dem Regionalexpress in Richtung Pasewalk/Stralsund. Er verkehrt alle 2 Stunden. Zusammen mit dem Intercity, der ebenfalls alle 2 Stunden in Richtung Stralsund fährt, koennen Sie faktisch stündlich von Berlin nach Prenzlau gelangen, und das ebenfalls zum VBB-Tarif. Die Fahrzeit nach Prenzlau beträgt etwa 1 Stunde und 20 Minuten.  

Templin

Templin erreichen Sie mit der Regionalbahn von Berlin über Oranienburg. Die Züge fahren alle 2 Stunden. Die Fahrzeit von Berlin bis Templin beträgt etwa 1/2 Stunden. Sie können auch mit dem Regionalexpress Richtung Pasewalk/ Stralsund bzw. Richtung Schwedt bis Eberswalde fahren und dort in die Regionalbahn nach Templin umsteigen.  

Weitere Orte

Aufgrund einiger Streckenstillegungen und dem Schließen einiger Bahnhöfe ist die Fläche nicht mehr ganz so dicht mit der Bahn erschlossen. Sie können aber trotzdem auch noch eine Reihe weiterer, auch kleinerer Orte mit der Bahn erreichen. Schauen Sie doch mal in den Fahrplan des VBB.

Weitere Hinweise zu Tarifen, Sonderangeboten und Leistungen finden Sie bei der Deutschen Bahn im Internet. Sie können dort auch Fahrplanauskünfte erhalten. Sehr gute Fahrplanauskünfte für Bus und Bahn des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg gibt es auch bei VBB-Online.

   

Mit dem Auto

Allee in der Uckermark
Die prachtvollen Alleen sind überall in der Uckermark anzutreffen.
Die Uckermark wird durch die Autobahn A11 und die nagelneue A20 sowie durch die Bundesstraßen B2, B96, B109 und B198 erschlossen. Da ich davon ausgehe, daß die Autofahrer eine Autokarte mit den genannten Straßen haben, nur ein paar Hinweise:

Nach Templin und auch Prenzlau kann man die landschaftlich sehr reizvolle B109 von Berlin aus benutzen. Sie führt durch die wunderschönen, weiten Wälder der Schorfheide (Biosphärenreservat!). Schwedt/Oder und Angermünde erreichen Sie am besten über die A11 und dann die B2. Nach Prenzlau geht es am schnellsten über die A11.    



Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/uckermark/anreise.htm
Letzte Änderung: 23.2.2005
Impressum | Übersicht | E-Mail