Kenmare

Das Städtchen Kenmare ist vor allem wegen seiner Lage zwischen dem Killarney National Park, dem Ring of Kerry und der Beara Peninsula interessant. In der Stadt gibt es aber auch einiges zu sehen.

Holy Cross Church in KenmareEigentlich besteht Kenmare nur aus 2 ernstzunehmenden Straßen: Der Main Street und der Henry Street. Beiden ist gemein, dass sie immer völlig zugeparkt sind und eine Unmenge Andenkenläden, Pubs, Restaurants und Geschäfte beherbergen. Nahe der Kreuzung beider Straßen befindet sich hinter dem "Fair Green" (der Messe-Wiese) die Holy Cross Church, deren Glockenspiel zu jeder Stunde die Melodie des Big Ben nachahmt.
Main Street in KenmareHenry Street in Kenmare

Mittagsmahl in KenmareDas Preisniveau in den Gaststätten ist - vorsichtig ausgedrückt - exorbitant. Nicht umsonst hat Irland die zweithöchsten Lebenshaltungskosten in der EU. Und so bleibt es mittags meist bei einem Sandwich, einem Seafood Chowder oder der Soup of the Day. (Ein Guinness zum Mittag ist die absolute Ausnahme! Kein Bier vor vier ...)

Cromwell's Bridge in KenmareDie seltsam geformte Brücke über den Finnihy River wurde im 7. Jahrhundert von Franziskanermönchen erbaut. Warum sie Cromwell's Bridge heißt, weiß keiner so recht; Cromwell war jedenfalls nie auch nur in der Nähe von Kenmare.

Druids Stone Circle in KenmareModell des Druids Stone Circle in KenmareBeeindruckend ist der "Druid Stone Circle", der gewaltigste keltische Steinkreis im Südwesten Irlands. Der nach der Sonne ausgerichtete Kreis wurde in der Steinzeit für keltische Rituale und Zeremonien errichtet, wie uns das nahegelegene "Kenmare Heritage Center" anhand eines Modells erklärt.

Pier in KenmareAn heißen Tagen ist es am Pier am angenehmsten. Vom Kenmare River weht eine leichte Brise herüber, und wenn nicht gerade Ebbe ist, schaukeln die Boote auf dem Wasser. Viel mehr als dieser Anblick findet allerdings nicht statt. Man sitzt dort hauptsächlich auf den Bänken in der Sonne, und einige ganz Verwegene steigen zwischen Tang und Algen sogar in das 15 Grad kalte Wasser.

Golfplatz in KenmareGolfrasen in KenmareGolf ist in Irland fast Volkssport. Von den 600 Golfplätzen dieser Welt liegen 200 in Irland. In und um Kenmare gibt es allein 3 Golfplätze. Auf diesem Platz zwischen Kenmare River und dem Stadtzentrum schlagen täglich Dutzende Golfer ihre Bälle durch die Luft und in den Fluss, wo man sie dann bei Ebbe im Schlick sieht. Und was Golfrasen tatsächlich ist, haben wir hier erstmals richtig gesehen: Auf dem Foto läßt sich gar nicht wiedergeben, dass der Rasen an einigen Stellen so kurz und flauschig ist wie ein Teppichboden aus grünem Velours.

Park Hotel KenmareDie meisten Golfer wohnen im direkt an den Golfplatz angrenzenden Park Hotel Kenmare. Standesgemäß läßt man sich natürlich mit dem Hubschrauber einfliegen.


Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/suedwestirland/kenmare.htm
Letzte Änderung: 20.12.2006
Impressum | Übersicht | E-Mail