Powerscourt House & Gardens

Powerscourt ist der wohl schönste Park Irlands. Eine herrliche Landschaft trifft auf ein Kleinod der Gartenkunst. Der nahe gelegene Wasserfall hat dagegen den Charme eines Grillplatzes.

Powerscourt HouseSchon die Zufahrt zum Powerscourt Estate ist ein ästhestisches Erlebnis: Unter einer gepflegten Allee entlang, vorbei an einem Golfplatz zur Rechten, auf einen Parkplatz, der von blühenden Rosen umgeben ist. Unser Rundgang beginnt am Powerscourt House. Tragischerweise brannte es 1994 - wenige Wochen nach seiner Restaurierung - völlig aus.

Blick über Powerscourt GardensPepperpot im Tower Valley in Powerscourt GardensVon der Terrasse am Haus haben wir einen weiten Blick über den Park und hinüber zum Sugar Loaf Mountain, bevor wir ins Tower Valley hinabsteigen. Dort besteigen wir den Pepperpot, den Turm, der nach dem Vorbild eines Pfefferstreuers aus dem Speisesaal des Viscounts erbaut wurde, und von dem wir auf den alten Baumbestand vorwiegend nordamerikanischer Nadelbäume hinabschauen.

Japanischer Garten in Powerscourt HouseJapanischer Garten in Powerscourt HouseWenige Schritte weiter erreichen wir den Japanischen Garten. Wir lassen die lauten Russen, die sich über Dutzende Meter hinweg schreiend unterhalten und sich andauernd in den Weg stellen, davonziehen und haben dann die Muße, uns die kleinen Bachläufe, die Tempel, Bambushaine und die Grotte aus versteinertem Moos anzusehen.
Japanischer Garten in Powerscourt House

Blick zum Powerscourt HousePets Cemetery in Powerscourt GardensUnterhalb des Triton Lake schauen wir hoch zum Powerscourt House und gehen dann weiter zum Pets Cemetery, dem Tierfriedhof. Waren es in Mount Usher nur Hunde, so sind hier alle möglichen Lebewesen begraben, die ihren Herrchen Freude bereiteten: vom "Long-Haired Dachshund" über Pferde bis hin zu einer Kuh haben sie hier ihre Ruhe gefunden.

Walled Garden in Powerscourt GardensWalled Garden in Powerscourt GardensVorbei am Delphinteich erreichen wir einen weiteren Höhepunkt - den Walled Garden. Er ist dreigeteilt: rechts weite Rasenflächen mit einem so dichten weichen Rasen, dass man ihn einfach selbst mal spüren muss; an der Mauer herum großartiges Spalierobst mit verschiedenen Birnen, Äpfeln und Pflaumen. In der Mitte eine unfassbar üppige Blumenpracht mit Stauden, Lilien, Dahlien, Gräsern und vielem mehr, an dem wir uns kaum sattsehen können. Und das linke Drittel ist noch nicht fertig; es harrt noch der Bestellung und Pflege.

Walled Garden in Powerscourt Gardens Walled Garden in Powerscourt GardensWalled Garden in Powerscourt Gardens

Walled Garden in Powerscourt GardensWalled Garden in Powerscourt GardensIn einem weiteren Teil des Walled Garden finden wir ein Denkmal für Julia, die "7. Viscountess Powerscourt" (neben den Köpfen von Michelangelo, Leonardo da Vinci, Raphael und Benvenuto Cellini), Skulpturen von Läufern auf den Rasenflächen und - Rosen.

Rosen in Powerscourt GardensRosen in Powerscourt GardensRosen in Powerscourt GardensEs ist die größte Sammlung von Rosen, die wir je gesehen haben, als Spalier- und Kletterrosen, als Strauchrosen in allen Farben, Formen und Düften, so weit das Auge reicht. Die Rabatten mit den herrlichen Dahlien gehen dabei in der Rosenpracht fast unter.

Rosen in Powerscourt GardensRosen in Powerscourt GardensDahlien in Powerscourt Gardens

Blick auf Tritons Lake in Powerscourt GardensIn der Teestube des Powerscourt House gönnen wir uns die Tagessuppe mit dem besten Brot, das wir je gegessen haben: ein schweres dunkles Brot, weich, warm, mit knuspriger Kruste und mit Rosinen, Früchten und Körnern darin.
Schließlich steigen wir an gelangweilten Putti vorbei hinab  in den Sizilianischen Garten zu den beiden geflügelten Pferden vor Tritons Teich - dem Schluss unseres Rundgangs.
Putto in Powerscourt GardensTritons Lake in Powerscourt Gardens

Powerscourt WaterfallPowerscourt WaterfallNahe Powerscourt Gardens liegt auch der höchste Wasserfall Irlands; also machen wir noch einen kurzen Abstecher dorthin. Powerscourt Waterfall ist erstaunliche 121 Meter hoch, was man im ziemlich flachen Irland kaum erwartet. Das Ambiente irritiert uns etwas: Offenbar ist hier der beliebteste Grillplatz der grünen Insel, um uns herum qualmen die Barbecues, brutzeln die Steaks und Würste, liegen die Leute auf ihren Picknickdecken und werden Chips und Cola herumgereicht. Wir beteiligen uns natürlich nicht an der Entweihung des ehrwürdigen Ortes, sondern stellen uns der donnernden Gischt.
Powerscourt Waterfall


Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/suedostirland/powerscourthouseandgardens.htm
Letzte Änderung: 09.04.2008
Impressum | Übersicht | E-Mail