Killarney National Park

Killarney National ParkNun gut, der Killarney National Park liegt nicht auf der Dingle Peninsula, sondern etwa 2 Autostunden entfernt. Man sollte ihn sich aber nicht entgehen lassen, wenn man schon einmal in dieser Region Irlands ist. Bei der Fahrt zum Nationalpark lassen wir die Stadt Killarney allerdings schnell hinter uns: Laut, voll, ohne Charme und nur geeignet, um schnell einen Irish Stew zu essen und dann weiterzufahren. Dafür ist es im Nationalpark um so schöner. Seen, Berge und darin eingeschlossen der Bourn Vincent Memorial Park mit weitläufigen Parkanlagen. 

Besonders schön sind die Gärten um das Muckross House. Prächtig blühende Blumen, weite Rasenflächen, riesige Steingärten, verschwiegene Wanderwege an kleinen Bachläufen entlang, gewaltige Rhododendren, plötzlich eine kleine steinerne Treppe in das Dunkel des Waldes hinein- das Herz des Gartenfreundes schlägt Salto.
Muckross HouseMuckross GardenTreppe im Muckross GardenBach im Muckross Garden

Jaunting CarVom Muckross House gelangt man nach 20 Minuten Fußweg zum Torc Waterfall. Man muß nicht laufen: Zahllose "Jaunting Cars"- zweirädrige Pferdekutschen- jagen an uns vorbei und bringen fußlahme Parkbesucher zum Wasserfall und zurück. Torc WaterfallAm Wasserfall versuchen eine Reihe von Teenagern durch waghalsige Klettertouren auf den glitschigen Steinen auf sich aufmerksam zu machen, und einige Väter mit ihren Kleinkindern auf dem Arm machen es ihnen nach.

Vorsicht! Kobolde!Über enge Bergstraßen in Richtung Kenmare- immer auf die die Straße kreuzenden Kobolde achtend- gelangen wir zum "Ladies View". Ladies ViewDas berühmteste Panorama Irlands soll seinen Namen von den vor Begeisterung kreischenden Hofdamen der Queen Victoria haben, die beim Blick über die in die Berge eingebetteten Seen völlig hingerissen waren. Von oben kann man Lough Lane, Muckross Lake und Upper Lake sehen. Allerdings halten wir es nicht lange aus: Milliarden aggressiver Mücken fallen über uns her.


Diese Seite im WWW: www.heikostreich.de/dingle/killarneynationalpark.htm
Letzte Änderung: 11.12.2005
Impressum | Übersicht | E-Mail